Gesamtfeuerwehr Titisee-Neustadt

Die Freiwillige Feuerwehr Titisee-Neustadt besteht derzeit aus ca. 240 aktiven Feuerwehrleuten (davon rund 180 mit Meldeempfänger), die Tag und Nacht, rund um die Uhr für den Schutz und die Sicherheit der Titisee-Neustädter Bürger da sind. Unter der Leitung von Stadtkommandant Andreas Reiner und seinen Stellvertretern Sascha Kaltenbach und Rainer Vogelbacher zählt die Titisee-Neustädter Wehr zu einer der größten und stärksten Feuerwehren im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald.

Außerdem ist bei der Feuerwehr Titisee-Neustadt eine zentrale Schlauch- und Atemschutzwerkstatt für den gesamten Hochschwarzwald eingerichtet.

Alarmiert wird die Feuerwehr Titisee-Neustadt über die Integrierte Leitstelle Freiburg welche bei der Berufsfeuerwehr in Freiburg angesiedelt ist. Sämtliche Notrufe über die 112 aus dem Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald und dem Stadtkreis Freiburg laufen dort auf.


Unsere Abteilungen

Die Gesamtfeuerwehr Titisee-Neustadt besteht aus sechs Abteilungen. Jeder Ortsteil von Titisee-Neustadt hat eine eigene Abteilung mit eigenem Gerätehaus. Die zentrale Schlauch- und Atemschutzwerkstatt ist im Gerätehaus Neustadt untergebracht. Die Abteilung Titisee hat außerdem ein weites kleines Gerätehaus im Jostal.

Neustadt

Neustadt

Kommandant: Andreas Reiner
1. Stellvertreter: Markus Reiner
2. Stellvertreter: Benjamin Pröll

Gegründet: 1863

Titisee

Titisee

Kommandant: Georg Stelz
1. Stellvertreter: Ralf Tröscher
2. Stellvertreter: Florian Ketterer

Gegründet: 1928

Rudenberg

Rudenberg

Kommandant: Markus Löffler
Stellvertreter: Matthias Borrmann 
 

Gegründet: 1956

Langenordnach

Langenordnach

Kommandant: Manfred Kleiser
1. Stellvertreter: Markus Straub
2. Stellvertreter: Florian Wursthorn

Gegründet: 1956

Schwaerzenbach

Schwärzenbach

Kommandant: Martin Fehrenbach
1. Stellvertreter: Rainer Vogelbacher
2. Stellvertreter: Wolfgang Rombach

Gegründet: 1950

Waldau

Waldau

Kommandant: Frank Wursthorn
1. Stellvertreter: Gerson Wehrle
2. Stellvertreter: Michael Wehrle

Gegründet: 1943


Jugendfeuerwehr

In den Reihen der Feuerwehr Titisee-Neustadt gibt es natürlich auch eine Jugendfeuerwehr. Dort können alle Kinder und Jugendliche ab 10 Jahre die sich für die Feuerwehr begeistern mitmachen. Neben vielen lustigen Tätigkeiten werden auch die ersten Fachkenntnisse spielerisch vermittelt. Die Übungsabende werden sehr abwechslungsreich gestaltet, von Minigolf spielen über Schlitten fahren im Winter bis hin zur theoretischen Fahrzeugkunde und praktischem Löschangriff wird alles geboten. Zeltlager und Ausflüge stehen auch auf den Plan.

Die Jugendfeuerwehr trifft sich alle 2 Wochen Donnerstags um 18:00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in Neustadt.

Jugendfeuerwehr
Jugendfeuerwehr 2018

Kirchliche Notfallseelsorge Gruppe Hochschwarzwald

Wer sind wir?
Wir sind momentan 4 Frauen und 6 Männer, darunter 5 hauptberufliche Seelsorger*innen. Ehrenamtlich tätig sind 5 Personen, darunter 2 aktive Feuerwehrmänner, eine Prädikantin und 2 Psychologen.

Seit wann gibt es uns?
Anlässlich eines schweren Busunglücks an der Seesteige im Jahr 2001 rief der damalige Stadtkommandant der Freiwilligen Feuerwehr Titisee-Neustadt, Gotthard Benitz, zusammen mit der Neustädter Pfarrerin Elke Schott die Notfallseelsorge Gruppe Hochschwarzwald ins Leben. Bald schon qualifizierten sich interessierte Seelsorger*innen über entsprechende Lehrgänge an der Feuerwehrschule Bruchsal und der Polizeiakademie in Freiburg, die in Kooperation mit den beiden baden-württembergischen Bistümern und Landeskirchen ausgerichtet wurden.

Was ist unser Auftrag?
 – Wir stehen Menschen in akuten Notsituationen bei. Wir sind vor Ort bspw. bei Verkehrsunfällen, Brandkatastrophen sowie Suiziden und betreuen Betroffene und Angehörige.
 – Als beauftragte „Fachberater*innen Seelsorge“ begleiten wir Rettungskräfte, insbesondere die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren, nach belastenden Einsätzen.
 – Wir sind eingebunden in die Ausbildung der Feuerwehrkamerad*innen, um sie präventiv auf herausfordernde Situationen vorzubereiten.
 – Unsere Alarmierung erfolgt über die Integrierte Leitstelle in Freiburg.

Wo liegt unsere besondere Kompetenz?
Neben der Qualifizierung durch Lehrgänge, Fortbildungen und der Teilnahme an Katastrophenschutzübungen der Blaulichtorganisationen ist es v.a. unsere berufliche Kompetenz als Seelsorger*innen und Psychologen, die wir einbringen. Wir sind geschult in Gesprächsführung, Trauerbegleitung, Traumatherapie und unterstützen bei Bedarf mit heilsamen christlichen Ritualen.